Kekse aus trockenem Brot

Eigenes Foto (Lea Sophie Brand)

Die Vorweihnachtszeit, eine Zeit der Freude und des Zurückgebens. So kann man nicht nur Freunden und Familie etwas schenken, sondern auch der Umwelt etwas Gutes tun. Brot- und Backwaren sind dabei mit etwa 1,7 Millionen Tonnen, einige der am häufigsten weggeworfenen Lebensmitteln in Deutschland. Was liegt also näher, als genau dieses Problem am Schopf zu packen und in der Weihnachtsbäckerei nach einer Lösung zu tüfteln. 

Wenn ihr bereits, so wie ich im Weihnachtsfieber seid, dann wird euch unsere heutige Rezeptidee, die ich bei Too Good To Go gefunden habe, definitiv gefallen. Ich zeige euch heute, wie Ihr ganz einfach aus eurem alten Brot tolle Kekse backen könnt. Und dies in weniger als 30 Minuten! Also ran an die Teigschüsseln und überrascht eure Liebsten mit einer leckeren Portion nachhaltiger Kekse – und schafft ganz nebenbei neuen Platz in eurer Vorratskammer! 

Als kleiner Tipp: Ich schneide mir gerne das alte Brot klein und friere es dann ein, sobald dies zu hart wird, um später daraus Gebäck, Semmelknödel etc. herzustellen. 

Zutaten für 10-15 Kekse: 

160g altes Brot 
100g Mehl 
100g Zucker 
100g weiche Butter 
Eine Prise Salz 
1 TL Backpulver 
1 Ei 
100g grob gehackte Schokolade deiner Wahl 

Eine Handvoll gehackter Nüsse deiner Wahl (Haselnüsse oder Walnüsse sind sehr zu empfehlenWer Allergiker ist, keine Sorge, die Kekse schmecken auch ohne Nüsse super!) 

Außerdem: 
Einen Mixer oder eine Küchenmaschine 
Zwei Schüsseln 
Ein Backblech mit Backpapier 

Zubereitung: 

  1. Beginnt zunächst einmal den Ofen auf 180°C Umluft vorzuheizen.

  2. Anschließend könnt ihr das Brot im Mixer oder der Küchenmaschine klein häckseln (falls das Brot gefroren ist unbedingt daran denken dies davor aufzutauen!) 

3. Anschließend kann das Brot zusammen mit dem Mehl, Salz und Backpulver vermengt werden. 

4. In einer separaten Schüssel werden nun das Ei und der Zucker schaumig geschlagen.

5. Anschließend kann die weiche Butter hinzugefügt werden.

Achtung: Falls Klümpchen erscheinen war das Ei vermutlich noch zu kalt und die Butter ist wieder fest geworden, es kann helfen die Masse für wenige Sekunden und bei sehr niedriger Temperatur in die Mikrowelle zu stellen, dabei bitte aufpassen, dass das Ei nicht stockt! 

6. Anschließend die trockenen Zutaten mit der Masse zu einem Teig vermengen.

7. Nun können die Nüsse und Schokolade untergehoben werden.

8. Bereitet ein Blech mit Backpapier vor und formt aus dem Teig zehn bis fünfzehn Kekse und platziert diese mit genügend Abstand.

9. Jetzt kommen eure Kekse für maximal 10 Minuten in den Backofen.

Verzehrungstipp 
Wenn Sie warm sind schmecken sie am besten, falls ihr allerdings beim Backen schon zu viel genascht habt und die letzten Kekse nicht mehr packt, könnt ihr sie in einer luftdichten Dose aufbewahren oder alternativ den Teig einfrieren. 

Setzt euch nun mit euren Liebsten zusammen, genießt eure frisch gebackenen Kekse und zündet die zweite Kerze an. Ich wünsche euch noch einen schönen Nikolaustag und einen schönen zweiten Advent, voller Besinnlichkeit. 

Freut euch auf die kommende Weihnachtszeit und seid gespannt auf unsere nächsten Rezepte! 

Inspiriert von: 
Zero waste Rezept
Verluste von Brot

Lea Sophie Brand