„Etwas, was man gern hätte, was man sich wünscht, was aber nur in der Fantasie existiert“  Dies ist die Definition eines Lufschlosses. In Würzburg ist dies ein Ort für alte und ungeliebte Dinge. Sie können abgegeben und von jedermann umsonst abgeholt werden. 

Gerade in den letzten Monaten haben viele von uns wahrscheinlich vor lauter Langeweile das komplette Haus oder die Wohnung einmal auf den Kopf gestellt und ausgemistet. Aber wohin eigentlich mit dem ganzen Zeug, dass wir nicht mehr Zuhause haben wollen? 

Internetseiten wie Kleiderkreisel.de oder Ebay bieten die perfekte Möglichkeit, Kleidung, Möbel oder sonstigen Kram, von dem wir uns getrennt haben, zu verkaufen oder zu tauschen. Während das für uns eine gemütliche Methode ist, Ausgemistetes loszuwerden und dabei vielleicht auch noch ein paar Groschen dazu zu verdienen, bietet zum Beispiel Brauchbar eine weitaus nachhaltigere Alternative – und das nicht nur im ökologischen Sinne.

Die aktuelle Vorweihnachtszeit bedeutet für die Meisten vor allem eines: Einkaufsstress. Dabei wissen wir doch eigentlich alle, wie schlecht dieser übermäßige Konsum für unsere Welt ist. Genau deshalb will das Zukunftshaus den Konsum nachhaltiger gestalten.

Ein Leben auf der Straße – für viele von uns kaum vorstellbar, doch leider die Realität vieler jungen Leute in ganz Deutschland, ja auch in Würzburg. Problemen in der Familie, Suchterkrankungen, Armut und Arbeitslosigkeit drängen sie in diese Situation. Sie fallen ganz einfach durch das Raster unseres Versorgungssystems. Genau hier will das Team von Streetwork Würzburg und die zugehörige Anlaufstelle “Underground” ansetzen und Hilfe leisten. 

Allgemein
Definitionen
Menschen
Food & Lifestyle
Umwelt & Verkehr
Vereine & Unternehmen
Allgemein
Definitionen
Menschen
Food & Lifestyle
Vereine & Unternehmen
Umwelt & Verkehr